Unsere Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch

In diesem Artikel geben wir dir konkrete Tipps für dein Bewerbungsgespräch.

Unsere Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch

Es wird ernst. Die Einladung zum Vorstellungsgespräch steht vor der Tür. In diesem Artikel erklären wir Dir, wie Du Dich optimal auf Dein Bewerbungsgespräch vorbereiten kannst und so Deine Chancen auf ein Angebot immens steigern kannst.

Unser wichtigster Tipp: Bereite Dich gut vor. Nimm Dir Zeit und arbeite die folgende Checkliste sorgfältig ab:

Organisation von Logistik: Plane Deine Anreise zum Vorstellungsgespräch und plane ausreichend Puffer ein. Nichts ist schlimmer als abgehetzt und verschwitzt und ggf. sogar verspätet beim Vorstellungsgespräch aufzuschlagen.

Research zum Unternehmen und Gesprächspartnern: Schau Dir die Website des Unternehmens an und versuche Dir viele Details zu merken (z. B. Gründungsjahr, Fokus der geschäftlichen Tätigkeiten, potentielle Kollegen). Mache eine Google-Recherche – ggf. gibt es einen aktuellen Zeitungsartikel zu dem Unternehmen. Google ebenfalls Deine Gesprächspartner*innen sofern diese bereits bekannt sind (vielleicht findest Du heraus, dass ihr gemeinsame Kontakte habt und hast damit direkt einen Aufhänger für das Gespräch)

Bereite Deine Selbstpräsentation vor: Nehme Deinen Lebenslauf zur Hand und bereite anhand dessen eine kompakte Selbstpräsentation vor. Wichtig ist hierbei, dass Du immer wieder Bezug zu dem Job nimmst und erklärst, wie Dir Deine bisherigen Erfahrungen bei der Erfüllung des Jobs, auf den Du Dich bewirbst, helfen werden. Übe die Selbstpräsentation sowohl vor dem Spiegel als auch vor Freunden und Familien und gewinne Sicherheit. Die Selbstpräsentation kommt IMMER zum Anfang – sicher in das Bewerbungsgespräch zu starten, wird Dir helfen, cool und gelassen auf die folgenden (dir unbekannten) Fragen zu antworten.

Mache Dich mit typischen Bewerbungsfragen vertraut: Versuche Dir bereits im Vorfeld Antworten auf gängige Bewerbungsfragen (Was sind Deine Stärken/Schwächen, Wo siehst Du Dich in 5 Jahren?, Warum bist DU der/die richtige für den Job?) aber auch möglicherweise speziell für das Unternehmen relevante Fragen (Google-Research funktioniert insbesondere bei großen Unternehmen gut).

Bereite „kluge“ Fragen vor: Vielleicht fallen Dir bereits ad hoc gute Fragen ein. Man sollte merken, dass Du Dich mit dem Unternehmen beschäftigt hast. Daher sind Detailfragen in Ordnung. Auch gut ist zumindest eine „soziale“ menschenorientierte Frage (z. B. Wie gefällt Ihnen persönlich die Arbeit in dem Unternehmen?)

Mache einen vollständigen Dry-Run: Übe das Bewerbungsgespräch vollständig ein – inklusive Selbstpräsentation und Frage-Runde.

Perfektioniere Dein Auftreten: Achte auch auf Dein nonverbales Auftreten. Sei höflich und zuvorkommend und strahle mit Deiner Gestik und Mimik Selbstbewusstsein aus. Vielleicht sagt Dir der Begriff „Spiegeln“ etwas. Wenn Du Deinen Gesprächspartner spiegelst, z. B. indem Du eine ähnliche Körperhaltung einnimmst, lächelst wenn er/sie lächelt und Dich auch im Sprachgebraucht anpasst, wird Dein Gegenüber Dich automatisch sympathisch(er) finden (natürlich nur, wenn Du es damit nicht übertreibst 😉).

Sprich deutlich und überlegt: Achte auch auf Deine Stimme und trainiere deutliches und überlegtes Sprechen, möglichst ohne Füllwörter.

Sei authentisch: Selbstverständlich sollte man in einem Vorstellungsgespräch das eigene Licht nicht unter den Scheffel stellen. Du solltest alles was Deine Person anbelangt positiv verpacken. Achte jedoch darauf, dass Du immer noch Du selbst bleibst. Schließlich sollst Du auch langfristig in der Firma zufrieden sein und keine falschen Erwartungen durch unauthentisches Verhalten im Vorstellungsgespräch wecken.

Ich hoffe, unsere Checkliste hilft Dir weiter. Gerne kannst du auch eines unser momentan noch kostenlos angebotenen Karriere-Coachings buchen.

ZUM KOSTENLOSEN KARRIERE COACHING


Artikel teilen